2020 Pyrenäen

Pyrenäendurchquerung, 3.Etappe: Oloron Sainte-Marie – Luz Saint Sauveur

Start in Oloron Sainte-Marie:
Wieder fahren wir 3 Pässe: Col de Marie-Blanque – Col d’Aubisque – Col de Soulor; auch ca 110km mit rund 2700hm

Über den Col de Marie-Blanque führt ein asphaltierter Waldweg, der das Vallée d’Aspe mit dem Vallée d’Ossau verbindet.


Der Col d’Aubisque bildet zusammen mit dem Tourmalet, dem Aspin und dem Peyresourde die heilige Vierfaltigkeit der französischen Pyrenäenpässe. Ihr gesalbter Status hat zum einen mit ihrer Lage zu tun, reihen sie sich doch im zentralen Teil der Pyrenäen auf wie Perlen an einer Schnur. Zum anderen, und das ist gewiß der wichtigere Faktor, trägt ihre beinahe jährlich vorkommende Einbeziehung in die Etappenplanung der Tour de France ungemein zu ihrer Bekanntheit bei.

Leider war das Wetter „trotz Sommer“ eher regnerisch und kühl: Mein Garmin zeigte 7 Grad an..!

Der Col de Soulor schliesst von Westen direkt an den

Col d’Aubisque an. Es ist eigentlich „nur“ eine kleine Überfahrt, aber mega schön. Zum Glück hatte der Regen aufgehört, …aber leider hatte es auch hier viele Wolken:

–> Routen, Reiseempfehlungen und Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.