2018 Kirgistan - Tajikistan

Jalalabad – Osch

Wegen sommerlichen Temperaturen ging’s früh morgens los, gegen 11h wurde es bereits warm. Erstaunlicherweise existiert es hier doch, …die ganzen 100km Asphalt ohne Löcher 🙂

In Ösgön gab’s eine kleine Pause bei einem Supermarkt. Sofort kamen Jugendliche – wie meistens, wenn man anhält – und packten ihr ganzes English aus, …“what’s your name, where are you come from, etc…“. Manchmal sind diese Dialoge lustig, manchmal nervt es auch, da es zu häufig vorkommt. Die einfachste Lösung, Pause machen, wo keine Leute sind… 😉

Ösgön:

Nach einer kleinen Pause ging’s weiter und um 15h war ich bereits in Osch. Ich dachte, ich hätte ein gutes Tempo drauf, der GPS zeigte aber „nur“ ø = 19. Offensichtlich habe ich mich an das Tempo gewöhnt.

Osch:

Ich bleibe nun ca 5 Tage in Osch. Velopause, Stadt Besichtigung, chillen und Kräfte sammeln, …bevor es dann Richtung „Pamir“ geht.

Ein Gedanke zu „Jalalabad – Osch

  1. Lieber Martin
    Werner hat mir heute nach einem Telefonat den Link geschickt und bin dann sofort mit grossem Interesse auf der Couch liegend deinen Ausführungen und Bildern in eine andere mir unbekannte Welt eingetaucht. Tolle Eindrücke, wunderschöne beeindruckende Landschaften, irgendwie alles so friedlich, zeitlos und ‚entschleunigend‘. Weiterhin viel Kraft, Ausdauer und schöne Erlebnisse wünscht dir, Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.