2018 Kirgistan - Tajikistan

Chorugh – Kalai- Chumb

Drei Tage ausruhen in Khorogh war super gut.

Es gab sehr gutes – und viel – Essen 🙂 …und neue Energie für den letzten Abschnitt nach Dushanbe.

Im „Pamir Lodge“ in Khorogh traf ich viele Radfahrer, welche in den Pamir wollten oder von dort kamen, …wie ich.

Chuan Yu aus Taiwan ist auch auf dem Weg nach Dushanbe, wir beschlossen, uns gemeinsam auf den Weg zu machen. Die Kommunikation ist etwas schwierig, er spricht praktisch kein Englisch, nur Chinesisch…!?

In angenehmen Klima und praktisch ohne Wind fahren wir dem „Panj Fluss“ entlang Richtung Norden. Der Panj bildet die Grenze zu Afghanistan.

Das Homestay sieht gut aus, …eine sehr lustige Dusche überrascht dann doch 😉

Abend am Panj:

2.Tag

Was ist das? …Auflösung folgt

3. Tag:

Schlechte Strassen, sehr harter Untergrund und viel Staub bei entgegen kommenenden Lastwagen von und nach China, …bis 30 Tonnen…!? Chuan Yu hat es buchstäblich den Reifen aufgeschlitzt, ein entgegen kommender Fahrradfahrer musste von Europa eine neue Felge organisieren. Ich denke, für das Fahrrad war es wegen extrem hartem Untergrund der verschleissreichste Abschnitt meiner Reise.

Immer wieder geniessen wir die tolle und sehr schöne Aussicht nach Afghanistan, …dort hat’s keine Lastwagen. Sieht über dem Panj (Afghanistan) allgemein sehr gepflegt aus und manchmal winken uns Kinder zu 🙂

Endlich treffen wir in Kalai- Chumb ein, es waren unerwartet harte Tage:

Auflösung Rätsel: Afghanisches Bier 😉

Ein Gedanke zu „Chorugh – Kalai- Chumb

Kommentare sind geschlossen.