2018 Kirgistan - Tajikistan

Alichur – Koitezek Pass 4232m – Chorugh

Ab Alichur ging’s wieder früh morgens los, der Wind bläst morgens weniger hart.

Seit 6 Tagen waren ich nun mit Rosie und Chris aus England unterwegs. Nach 25 km verabschiedete ich mich von ihnen, sie fuhren ins Wakhan Tal, ich wollte auf der Pamir Strasse M41 bleiben, …vielleicht treffen wir uns wieder in Khorugh, da treffen die Wege wieder zusammen.

Der Aufstieg zum Koitezek Pass war etwas vom anstrengendsten und mühsamsten, was ich bisher gefahren bin. Der Gegenwind war derart hart und frontal, Böen mindestens um 50km/h, ich kam kaum vorwärts.

Die Pass Abfahrt konnte ich auch nur fest in den Pedalen geniessen, …oft nicht über 15km/h!

Ca 20 km nach dem Pass, in Jelondy fand ich ein „Sanatorium“ mit Naturquelle. Das war natürlich die Gelegenheit für eine optimale Entspannung meiner müden Beine.

2. Tag:

Am Morgen hat es oft weniger Wind. Also bin ich sehr früh aufgestanden, aber der Gegenwind kam bereits ab 9h. Entgegen allen meinen Erwartungen kehre plötzlich der Wind und ich wurde buchstäblich nach Khorugh getragen.