Bishkek – Lake Issyk- Kul

Beginn des 1.Teil meiner grossen Tour durch Kirgistan und Tajikistan:

Bishkek – Lake Issyk- Kul – Lake Son-Kul – Naryn – Kazarman – Osch

1. Tag; Bishkek – Tokmok:

Die Gastfamilie in Tokmok lebt derart einfach und sind trotzdem fröhlich und nett, …da fehlen mir die Worte.

2. Tag; Tokmok – Balyktschy am Issyk- Kul See:

 

Ich kann nicht sagen; „..dies war eine super tolle Tour“, es war eher „hart“! Es hatte durchgehend starker Gegenwind und an das schwere Velo – ca. 35 kg inkl Gepäck – muss ich mich erst gewöhnen. Die Wolken verdeckten leider die wahrscheinlich wunderbaren Berge, …nun, zum Glück hat der Regen erst angefangen, als ich hier war.

Weiter ärgerlich, mein Ladegerät für den Fotoapparat ist irgendwo, …aber nicht hier!? Eines ist sicher, es gibt definitiv keine Möglichkeit hier ein passendes Ladekabel zu kaufen. Zum Glück habe ich Freunde zu Hause, welche mir gerne helfen, …Markus schickt mir ein Ladekabel 🙂 Wenn ich an gestern denke, wie die Leute hier leben, kommt mir mein Problem mit meinem Ladegerät „etwas seltsam“ vor.

Issyk-Kul Rundfahrt 1 (mit Leichtgepäck):

Auf der „geplanten Route“, ist die Rundfahrt um den Issyk-Kul See (im Bild rechts oben) nicht vorgesehen. Da das Wetter in den Bergen noch regnerisch und kalt ist, habe ich mich für eine 4 Tagestour um den See entschieden. Das Gepäck konnte ich im Hotel in Balykchy lassen, so kam heute mit Leichtgepäck „nahezu“ Rennvelo feeling auf 🙂

Der Issyk-Kul See ist der grösste See in Kirgisistan. Nach dem südamerikanischen Titicacasee er mit 6236 km² Fläche der zweitgrößte Gebirgssee der Erde. Er ist 182 km lang, 60 km breit, bis 668 m tief und liegt 1607 M.ü.M. über dem Meeresspiegel.

Die Übernachtung bei „Valentina’s Guest House“ gab mir weitere Einsichten in das Leben hier. Zwar über Booking.com gebucht, aber privat in einer Familie gelandet. Die Bauernfamilie lebt auch sehr, sehr einfach, Dusche mit Schlauch, …aber immerhin warm und nicht draussen, sondern in einem Schopf neben dem Haus. Das WC ist ein Balken mit Loch, geht direkt in den Stall, …ohne Spülen, etc. Tönt vielleicht lächerlich, aber eigentlich wirklich alles sauber. Zum Abendessen gab es russische Suppe und Fleisch. Alles stolz präsentiert vom eigenen Hof. Es war super gut. Zum Schluss wurde Schnaps aus Berberizen aufgetischt, natürlich selber gebrannt, …natürlich sehr gut.

Issyk-Kul Rundfahrt 2:

 

Heute bin ich in Karakol angekommen. Karakol ist die östlichste Stadt in Kirgisistan, ist nur 150 km von der chinesischen Grenze entfernt und hat ca 70’000 Einwohner. Morgen geht’s auf der Südküste zurück Richtung Balykchy.

Issyk-Kul Rundfahrt 3:

Sie sind von Weissrussland und wollen auf anderem Weg auch in die Berge:

Die 120km heute gingen wie im Flug vorbei. Super schöne Tour, trotz schlechten Strassen. Hinweis für meine Rennvelo Freunde, hier RV definitiv keine gute Idee. Meine dicken Pneu sind nötig, …verstehe jetzt auch, warum einige ihr Velo mit Gabelfederung ausstatten.

Jetzt sitze ich wieder in einem Guest House, gemütlich am Tee, …wieder über booking.com in einem Familienbetrieb gelandet. Auch hier kocht die Frau Abendessen und ich darf für 250 Som (knapp 4 Fr.) mit dabei sein.

Issyk-Kul Rundfahrt 4:

Die Strassen werden hier schlechter. Ein kleiner Vorgeschmack, was ich in den nächsten Tagen dann antreffen werde:

Das sind Christine und Martin aus der Schweiz, auch im Sattel unterwegs. Es war schön euch zu treffen, ..ein bisschen „schwyzerdüütsch“ war sehr schön 🙂

Die Issyk-Kul Rundfahrt ist beendet, jetzt gibt’s erst mal eine Pause in Balykchy.

Ich hab’s oben erwähnt, …aus unerklärlichem Grund ist das Ladegerät von meinem Fotoapparat unauffindbar. Nach weiteren Abklärungen ist klar, es gibt hier definitiv keine Möglichkeit ein Ladegerät für meine Fujifilm Kamera zu kaufen!

Der Postdienst „Urgent“ aus der Schweiz ist die einzige Möglichkeit, aber auch dieser Dienst braucht seine Zeit in diese abgelegene Gegend. Also chillen, lesen und …warten..!

Der Akku hat noch einige Prozent, schnell – schnell, schnell noch ein paar Fotos der wunderschönen Umgebung des Issyk-Kul (bei Balykchy) knipsen 🙂

Ich habe Glück, es hat geklappt 🙂 Ca. 6 Tage brauchte der „Urgent Dienst“ der Schweizer Post. Es war ein ziemlich teurer Spass welcher auch zu Denken gibt, ..für Einheimische fast ein Monatslohn…

–> Routen, Reiseempfehlungen und Galerie

Ein Gedanke zu „Bishkek – Lake Issyk- Kul

  1. Schön Martin, richtig schön. Das Kindervelo gefällt mir. Es sieht sehr einfach hier aus, aber ic kann mir vorstellen, dass die Leute dafür umso netter, hilfsbereiter und herzlicher sind.
    Tut gut, solche Sachen zu sehen und über dich zu erfahren! Weiterhin viel Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.